Lagerungspfleger/-in im Stundenlohn

Die Privatklinik Bethanien ist eine renommierte Privatklinik in der Region Zürich. Mit 96 Betten, 5 Operationssälen und über 250 Belegärzten widmet sich die Privatklinik Bethanien den Spezialgebieten Allgemeinchirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, HNO, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Orthopädische Chirurgie, Plastische- und Wiederherstellungschirurgie, Urologie und Viszeralchirurgie. Hauptgewichtspunkt ist die medizinische Versorgung auf höchstem Niveau verbunden mit individueller, flexibler pflegerischer Betreuung der Patienten. Seit 2010 gehört die Privatklinik Bethanien zu Swiss Medical Network.

Ihr Aufgabenbereich

  • Ausführung der korrekten und operationsspezifischen Lagerungen des Patienten auf allen Fachbereichen
  • Durchführung der vor- und nachbereitenden Massnahmen für die Operationen
  • Gewährleistung des Patientenwohlbefindens
  • Überprüfung aller medizinisch-technischen Geräte auf Vollständigkeit und Funktionstüchtigkeit sowie deren Bedienung
  • Kooperative Zusammenarbeit mit den interdisziplinären Bereichen
  • Zudienung während den Eingriffen
  • Einhaltung der Regeln der Hygiene und Asepsis
  • Durchführung von Zusatzaufgaben (Bestellungen usw.)

Ihr Anforderungsprofil

  • Abgeschlossener Fachkurs Operationslagerungen sowie langjährige Erfahrung in dieser Funktion
  • Technisches Geschick
  • Verantwortungsbewusstsein, Engagement und Flexibilität
  • Offene und teamorientierte Persönlichkeit
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

 Unser Angebot

  • Ein abwechslungsreicher OP-Betrieb
  • Eine optimale Einführung
  • Keine Pikett- und Bereitschaftsdienste
  • Vielseitiges Vergünstigungsangebot der Privatklinik Bethanien sowie der Gruppe GSMN
  • 5 Wochen Ferien

Berufsgruppe

Technischer Dienst

Arbeitsort

Zürich

Eintrittsdatum

Per sofort oder nach Vereinbarung

Bewerbung

Interessiert? Dann schicken Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen elektronisch an:

Privatklinik Bethanien
Human Resources
bewerbungen@klinikbethanien.ch

Es werden nur Bewerbungen beantwortet, die elektronisch eingehen und dem Anforderungsprofil entsprechen. Arbeitsmarkt-Agenturen werden gebeten, auf Bewerbungen zu verzichten.