Neuste Errungenschaften in der Behandlung von Hüft- und Kniearthrose

02.06.2017

Dr. med. Stephan Plaschy und Dr. med. Matthias Hendrik Schmied
Dr. med. Stephan Plaschy und Dr. med. Matthias Hendrik Schmied

Bei Knieprothesen ist Instabilität eine der Hauptursachen für eine anhaltende Problematik nach Gelenkersatz. Mit welcher Technik kann die Stabilität verbessert und somit das Resultat einer Operation optimiert werden? 
Um die Stabilität von Knieprothesen zu verbessern, wird eine neue Technik angewendet. Diese wurde ursprünglich in der Schweiz entwickelt und hat mittlerweile internationales Interesse geweckt. Dabei kann mittels individueller Planung die Stabilität der Prothese getestet werden, bevor die Implantation erfolgt. So können Verbesserungen der Stabilität simuliert und direkt in den Operationsplan implementiert werden. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass  Patienten davon sehr profitieren.

Zu den Personen

Dr. med. Stephan Plaschy

Facharzt für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates, Mitglied FMH

Dr. med. Matthias Hendrik Schmied

Facharzt für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates, Mitglied FMH
Tätigkeitsgebiet: Hüft- und Kniechirurgie