Anästhesiologie/Anästhesie

Die Anästhesie befasst sich mit Betäubungen, Reanimationen und Schmerzlinderung. Bei der Anästhesie im eigentlichen Sinne werden mit Hilfe von Medikamenten die Empfindungen in einem Teil des Körpers (Lokal- oder Regionalanästhesie) oder im gesamten Körper (Totalanästhesie) unterdrückt. Zumeist werden Anästhesien zur Erleichterung chirurgischer Eingriffe vorgenommen.

Bei der präoperativen Visite legt der Anästhesist das für den betreffenden Patienten und den geplanten Eingriff geeignete Anästhesieverfahren fest. Bei den gebräuchlichen Anästhesietechniken handelt es sich um die Epidural-, Peridural-, Spinal- oder Allgemeinanästhesie (Vollnarkose). Während der eigentlichen Operation überwacht der Anästhesist die Vitalfunktionen des Patienten, in der postoperativen Phase stellt er seine Erholung und die Schmerzlinderung sicher.