Viszeralchirurgie

Die Viszeralchirurgie befasst sich mit Erkrankungen der Organe des Verdauungsapparates, aber auch des Bauchfells und der übrigen Bauchorgane wie der Milz sowie der endokrinen Drüsen (zum Beispiel der Schilddrüse). In unseren Kliniken nutzen die Chirurgen sowohl die klassischen Operationstechniken (Laparotomie) als auch ultramoderne minimal-invasive Techniken wie die Laparoskopie (Einführung von spezifischen chirurgischen Instrumenten mittels Schlüssellochtechnik und Instrumentenführung über eine Verbindung mit einer Kamera, welche eine direkte Wiedergabe der betroffenen Organe ermöglicht). Die Viszeralchirurgie umfasst zudem endokrinologische Eingriffe, Eingriffe bei den Milchdrüsen, die chirurgische Onkologie sowie die Proktologie (Erkrankungen des Anus und des Rektums).