Urologie

An der Schnittstelle zwischen Medizin und Chirurgie befasst sich die Urologie mit der Behandlung von Erkrankungen des Harntrakts bei Männern und Frauen sowie dem männlichen Genitalsystem. Zahlreiche Krankheiten fallen in ihr Gebiet: Blasensteine, Nierentumoren Blasentumore, Prostata- und Hodentumore, neurologisch bedingte Funktionsstörungen der Blase, Harnwegsinfektionen usw. Zudem befassen sich Urologen mit Fehlbildungen des männlichen Genitalsystems, insbesondere bei Unfruchtbarkeit und Erektionsproblemen.

Die in der Urologie verwendeten Techniken werden tendenziell immer weniger aggressiv, Blasensteine werden mit Hilfe der extrakorporalen Stosswellenlithropsie behandelt (Zertrümmerung durch Stosswelleneinwirkung) oder auch auf endoskopischem Weg (Einführung eines mit einer Kamera und Operationsinstrumenten bestückten Röhrchens in den Harntrakt).