Wirbelsäulenzentrum

Typische Erkrankungen und Verletzungen

  • Frakturen (Brüche)
  • Diskushernien (Bandscheibenvorfälle)
  • Spinalkanalstenose (enger Markkanal)
  • Arthrose (Gelenkabnutzung) und degenerative Veränderungen
  • Deformitäten: Skoliosen, Kyphosen
  • Infektionen 
  • Tumore der Wirbelsäule und des Nervensystems

Behandlungsmöglichkeiten

Konservative Therapien
  • Medikamente
  • Infiltrationen, Sakralblock (Injektion von Steroiden)
  • Physiotherapie
  • Orthesen (unterstützende Schienen)
  • Spiraldynamik
Operative Therapien
  • Versorgung von Frakturen
  • Diskushernieneingriffe, Dekompressionen (z. B. bei engem Spinalkanal und degenerativen Veränderungen)
  • Stabilisierungen von Wirbelsäulensegmenten (z. B. bei Instabilitäten) oder bei Osteochondrose (Arthrose der Wirbelkörper und/oder Fazetten)
  • Korrektur von Deformitäten
  • Tumorchirurgie

Fachgebiete

Neurochirurgie

Die Neurochirurgie behandelt Erkrankungen des Nervensystems mit den Methoden der Chirurgie. Gemeinsam mit Neurologen untersuchen Neurochirurgen Störungen des Nervensystems.

Neurochirurgische Eingriffe bieten sich an bei Wirbelsäulentumoren und Hirnblutungen. Ausserdem bei Bandscheibenvorfällen, ganz gleich ob an der Halswirbelsäule oder der Lendenwirbelsäule. Auch Schmerzbehandlungen können chirurgisch erfolgen.

Neurochirurgie ist oft Mikrochirurgie. Mit den modernen Operationsmikroskopen sind heute sehr präzise Eingriffe möglich, die nur minimalinvasiv sind.

Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates

Orthopädie und Traumatologie sind Fachgebiete der Chirurgie. Sie fokussieren auf degenerative und traumabedingte Erkrankungen. Sie untersuchen den gesamten Bewegungsapparat inklusive aller Muskeln, Sehnen und Bänder sowie der Gelenke und Knochen. Darunter natürlich auch die Wirbelsäule.

Orthopäden sind bei Verletzungen gefragt, etwa bei Knochenbrüchen in den Gliedmassen oder der Wirbelsäule, ausserdem bei Verrenkungen der Gelenke oder bei Muskelzerrungen. Orthopäden behandeln auch Krankheiten wie Knochentumore oder Knocheninfektionen. Und ersetzen bei fortgeschrittenen Arthrosen ein Hüftgelenk oder Kniegelenk durch eine Prothese.

Wirbelsäulenchirurgie

An der Schnittstelle zwischen Neurochirurgie und orthopädischer Chirurgie ist die Wirbelsäulenchirurgie zu Hause. Auf Wirbelsäulenchirurgie spezialisieren sich Ärztinnen und Ärzte beider Fachgebiete. Sie befassen sich vor allem mit degenerativen Erkrankungen wie zum Beispiel Arthrose. Ausserdem stehen Tumore, Deformitäten und Deviationen und natürlich Traumata im Zentrum.